Saisonvorschau und Saisonauftakt am Red Bull Ring

Wir schauen optimistisch in die neue Saison! Alle medizinischen Einschränkungen werden mit Anfang März 2022 fallen!
Wichtig: Fahrerbesprechungen 2022 finden erstmals wieder „Face to Face“ statt!

Ost:    Freitag, 4. März 2022, 16.00 Uhr, Fahrtechnikzentrum Melk
West: Samstag, 5. März 2022, 15.00 Uhr, Restaurant Salzburgring

Keine Anmeldung erforderlich! Bitte beachten: In Melk gilt noch die 3G Beschränkung!

In der Folge die wichtigsten Informationen für die neue Motorsportsaison 2022:

1. Reglements und Ergänzungen für 2022

Es gibt doch einige Änderungen bzw. Ergänzungen für 2022. Das genehmigte Reglement ist nun online. Grundsätzlich bleibt jedoch alles „stabil“. Der Histo Cup ist ab sofort wieder eine nationale Serie, die in der FIA Zone Ost aktiv ist. Alle europäischen Lizenznehmer sind startberechtigt. Das Grundreglement ist für alle Kategorien (Historische Tourenwagen und GT´s nach Anhang K und STW, Young Timer, Formel Historic, BMW 325 Challenge und Tourenwagen Open) in einem Schriftstück zusammengefasst. Siehe dazu das Reglement 2022. BMW Challenge Fahrer, Formel Historic, Formel Young und Formel Renault, sowie Porsche Classic Fahrer beachten bitte die technischen Ergänzungen zur nationalen Homologation bzw. die jeweiligen Reglements und Ergänzungen.

1.1. K unf STW bis 31.12.1990:

historische Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1990, leicht korrigierte Klassen:

Klasseneinteilung Anhang K: bis 1000ccm bis 1300ccm, bis 1600ccm, bis 2000ccm, bis 3000ccm, bis 3600ccm,  über 3600ccm
Klasseneinteilung STW: bis 1600ccm, bis 2000ccm, bis 3000ccm, bis 3600ccm, bis 5800ccm und über 5800ccm.

Aus sicherheitstechnischen Gründen werden die K und STW Fahrzeuge bis 3000cc auch weiterhin gemeinsam an den Start gehen. Dies gilt auch für die Fahrzeuge über 3000ccm. Dazu kommen die Porsche Classic Fahrzeuge, solange nicht genug Fahrzeuge für ein eigenes Rennen vorhanden sind. Bei geringeren Starterzahlen in verschieden Bereichen behält sich der Veranstalter jedoch immer vor auch Zusammenlegungen vorzunehmen.
In STW Fahrzeugen dürfen auch sequenzielle Getriebe mit mechanischer Betätigung eingebaut werden. Mehrgewicht von 30 Kg zum vorgeschriebenen Eigengewicht je Klasse. Keine Paddleshift Schaltung!
Für alle Fahrzeuge ist grundsätzlich ein Wagenpass vorgeschrieben! Alle Fahrzeuge mit abgelaufener Homologation können mit einem Serientank (gefüllt mit Explosionsschutz) oder mit Sicherheitstanks ausgerüstet sein. Für Fahrzeuge, die von der AMF keinen Wagenpass bekommen (z.B. Fahrzeug Repliken oder Fahrzeuge mit fehlender Homologation), gibt es eine Art Wagendokument, die der Eigentümer ausfüllt und dem Techniker vorlegt.

1.2. Young Timer: 01.01.1991 bis 31.12.2006

Tourenwagen und GT´s von 1991 bis einschließlich Baujahr 2006! Einteilung der Fahrzeuge in Original nach Gruppe N mit Homologation und Wagenpass und A / „STW“ (verbesserte Fahrzeuge, modernere Technik). Diese Gruppen werden im Gesamtklassement getrennt gewertet.

Klasseneinteilung Young Timer: bis 1600ccm, bis 2000ccm, bis 3000ccm, bis 3600ccn und über 3600ccm.

verstärkte Kontrollen in Bezug auf  Gruppen N bzw. A/STW und auf zeitgemäße Einbauten von Teilen – speziell der aerodynamischen Anbauten, Gewicht und Motor. Für alle Fahrzeuge ist ein Wagenpass vorgeschrieben! Alle Fahrzeuge (abgelaufene Homologation) können mit einem Serientank (gefüllt mit Explosionsschutz) oder mit Sicherheitstanks ausgerüstet sein.

1.3. Formel Historic:

Reglement FH bleibt 2021 grundsätzlich unverändert. Unterteilung in:

1.3.1. Formel Historic: bis einschließlich 1989

Formel Vau, Formel Ford 1600, Formel Ford 2000, Formel Opel Lotus und Formel Renault 1.8, Formel 3 und Formel Libre

1.3.2. Formel Young: bis einschließlich 1999

FY bis 1600cc und Formel 3.

1.3.3. Sportwagen bis 2000ccm

Klasse bis 1989 und Klasse ab 1990. Geplant ist eine eigene Sportwagen Rennserie bis 2000ccm aufzubauen! (Siehe dazu die noch die ergänzenden Ausführungen). Getrennte Rennen für Formelfahrzeuge und Formel Renault. Teilnahme der Sportwagen (mit den Formel Historic oder eigenes Rennen) wird noch geklärt.

1.4. Touring Car Open: ab 01.01.2007:

Ausgeschrieben für Rennfahrzeuge der Baujahre von 2007 und später.

Klassen: bis 2000cc, bis 2000cc Turbo, bis 3000cc, bis 3800cc, über 3800cc.

Für die TCO sind Hankook, Pirelli oder (neu) auch Michelin Reifen erlaubt bzw. vorgeschrieben. Achtung: Alle Reifen müssen beim definierten Reifenpartner „RSC“ bezogen werden. Die Reifen werden entsprechen markiert! Für KTM X-Bow Fahrzeuge wird eine bzw. zwei (X-Bow und GT-4/X) gesonderte Klassen ausgeschrieben und gewertet! Der Veranstalter behält sich vor, TCO Fahrzeuge in bis und über 3000cc aufzuteilen und mit den Young Timern zusammen an den Start gehen zu lassen. Selbstverständlich mit getrennter Wertung.

1.5. MINI Cooper Cup:

Basis ist das Reglement der alten Mini Challenge mit ein paar definieren Erleichterungen. Wichtig ist dabei der Faktor „geringe“ Kosten. Es werden die Typen R 56 (Turbo) und R 53 (Kompressor) zugelassen. Für verbesserte R 56 Modelle wird die Klasse R 56 pro eröffnet und in einer getrennten Wertung geführt.
Der Hankook Reifen ist für alle Kategorien vorgeschrieben. Bezugsquelle RSC – Race Service Center. Es dürfen nur die eigens markierten Reifen eingesetzt werden. Der Mini Cooper Cup wird die Rennen gemeinsam mit der BMW 325 Challenge austragen. Getrennter, zeitverzögerter Start und getrennte Wertung.

1.6. BMW 325 Challenge:

Das Reglement bleibt grundsätzlich gleich. Bitte die technischen Ergänzungen beachten. Zugelassen sind die Remus Auspuffanlage und die ident gebaute Bastuck Anlage, die bei der Firma Young Timer, Gewerbepark Habach 9, 5321 Koppl zu bestellen ist. Anfragen bitte schriftlich per Mail an info@histocup.com. Die erlaubten geschmiedeten „Einheitskolben von Pistal Racing“ sind auch bei der Firma Young Timer zu beziehen.
Für alle Fahrzeuge sind Hankook Reifen (trocken und Regen) vorgeschrieben. Es dürfen je Rennwochenende maximal 6 neue Slickreifen je Wettbewerbsfahrzeug verwendet werden. Die Fahrer müssen die „Reifennummern“ beim Techniker bekannt geben. Bei den Regenreifen sind keine Einschränkungen vorhanden.

BMW E 30 Silver Cup

Für Fahrer, die das Alter von 50 Jahren überschritten haben, wird ein eigener Cup (gesonderte Wertung) ausgeschrieben. Die ersten drei Fahrer je Rennen werden prämiert und es gibt eine eigene Gesamtwertung 2022. Der Veranstalter behält sich vor, Fahrer mit sehr guten Leistungen in die Challenge zu stufen. Bei jedem Rennen gibt es einen Parc Fermé und festgesetzte Kontrollen.

1.7. Porsche Classic Cup Austria:

Geht nach dem erfolgreichen Debüt in die sechste Saison. Unter der Patronanz von Porsche Austria wird der Cup, für „luftgekühlte“ Porsche Fahrzeuge und für „Transaxle“ Modelle fortgeführt. Die Klasseneinteilung:

Klasse 1: bis 2500ccm – alle 924, 924S und 944
Klasse 2: bis 3000ccm – alle 944S, 944S2, 968, 924 Turbo und 911er bis 3000ccm
Klasse 3: über 3000ccm – alle 944 Turbo und 911er über 3000ccm
Klasse 4: bis 3600ccm – YT alle 911er und 964er
Klasse 5: über 3600ccm – YT alle 993, 968 Turbo sowie 911 Turbo

1.8. Formel Renault 2.0

Eigene Rennserie mit zwei Perioden und Wertungen. Periode 1: 2000 bis 2009 und Periode 2: 2010 bis 2018. Siehe dazu eigenes Reglement „Formel Renault Classic 2.0“. Für die Teilnahme in der Formel Renault 2.0 ist ab 2022 der Besitz eines Führerscheins vorgeschrieben. Siehe dazu auch die ergänzende, eigene Ausschreibung.

2. Administration / Einschreibungen und Nennungen

2.1. Online Registrierung:

Wir bitten alle neuen Fahrer und Gastfahrer sich online zu registrieren mit dem Namen und der E-Mail-Adresse. Ihr könnt dabei ein „eigenes Passwort“ vergeben. Alle bereits registrierten Teilnehmer bleiben erhalten und können sich für die Saison 2022 ab sofort direkt einschreiben.

2.2. Eingagbe der Stammdaten (neue Teilnehmer):

Damit zukünftig alle Daten richtig sind, bitten wir Euch sehr höflich, alle Eure Daten in der Eingabemaske auszufüllen. Dies passiert i.d.R. nur einmal! Hinweis: Diese Stammdaten (Profil) können/müssen vom Fahrer selbst gewartet werden. In der Fahrerpräsentation erscheinen die Daten, die der Fahrer selbst eingibt und wartet!

2.3. Jahreseinschreibungen:

Nach der Eingabe der Stammdaten kann sich jeder Fahrer im „Histo Cup“ und seiner Serie einschreiben und die Vorteile der Einschreibung nutzen. Auch die Classica Trophy Fahrer sollen sich bitte einschreiben, da sie mit der Einschreibung auch einige Vorteile nutzen können. Gastfahrer müssen sich registrieren aber nicht einschreiben!

Die Einschreibung 2022 ist online noch möglich. Die Jahreseinschreibungen enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
Alles Rennserien: bis 31. März 2022    EUR 600,00 inkl. MwSt.
Classica Trophy: bis 31. März 2022      EUR 160,00 inkl. MwSt.
(Einschreibung CT inkludiert die Leihtransponder bei den Veranstaltungen).

2.4. Nennung zu den Veranstaltungen:

Nach erfolgtem Datencheck der Stammdaten und des/der angelegten Fahrzeuge wird der Fahrer „freigeschaltet“ und er kann für die einzelnen Veranstaltungen die Nennung abgeben.
Die Eingabe generiert automatisch den Eintrag in die Online-Nennliste für die jeweilige Veranstaltung (siehe Termine) und der Fahrer erhält eine Zahlungsaufforderung für das Nenngeld.
Nach erfolgter und rechtzeitiger Einzahlung erhält jeder Teilnehmer eine Rechnung per E-Mail zugestellt. Die Nennung für alle Veranstaltungen ist nur „online“ möglich!

2.5. Administartive Abnahme:

Jeder Fahrer erhält eine eigene Fahrerkarte mit der er bei der administrativen Abnahme „eincheckt“. Ist alles in Ordnung, ist die Abnahme damit fertig. Fehlt noch etwas, wird das gleich vor Ort erledigt. Jeder eingeschriebene Fahrer erhält 3 Karten für die Begleitpersonen. In Salzburg werden zusätzlich Bänder mit Chip ausgegeben. Dort sind nur diese gültig.

2.6. Nenngeld:

Nach einigen Jahren ohne Erhöhung müssen wir das Nenngeld für die Rennen 2022 geringfügig erhöhen, weil auch die Rennstreckenpreise empfindlich gestiegen sind. Dank unserer Sponsorpartner bleibt das reine Nenngeld für die gesamte Saison grundsätzlich gleich, egal welche Rennstrecke. Das Nenngeld pro Rennwochenende beträgt ab 2022 EUR 510,00 bei rechtzeitiger Banküberweisung bis zum jeweiligen Nennschluss. Gastfahrer zahlen EUR 660,00 für eine Veranstaltung. Die Beträge enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer!

Leitschienenversicherung

Leider ist es uns seit 2020 nicht mehr gelungen eine vernünftige und kostengünstige Leitschienenversicherung zu bekommen. Die Schäden waren jedoch 2021 (speziell am S-Ring) enorm hoch. Daher haben wir uns entschlossen, einen Selbstbehalt in der Höhe von 20% des ausgewiesenen Schadens beim Verursacher in Rechnung zu stellen. Wir werden versuchen, dass wir eine Versicherung für die einzelnen Fahrer finden, die eine Leitschienenversicherung individuell anbieten.

2.7. Jahresnennbetrag:

Wer für die ganze Saison im Voraus einzahlen will, der kann dies tun, dafür gibt es einen besonderen „Frühbucherbonus“.  Die Jahresnenngebühr 2022 beträgt für 8 Bewerbe EUR 3.800,00 (statt 4.080,00) inkl. MwSt.

2.8. Wertungsmodus / Starter:

Als Starter gilt jener Fahrer, der rechtzeitig genannt, das Nenngeld einbezahlt hat und an einem Qualifying teilgenommen hat. Die Punktezuerkennung erfolgt pro Klasse. Für die Wertung muss der Fahrer mindestens 3 Runden absolvieren.

3. Termine 2022 und weitere Informationen

3.2. Fahrerbesprechungen:

Wie oben schon beschrieben:
Ost:    Freitag, 4. März 2022, 16.00 Uhr, Fahrtechnikzentrum Melk (Achtung 3G Regel)
West: Samstag, 5. März 2022, 15.00 Uhr, Restaurant Salzburgring

3.3. Rennfahrerlahrgang:

Wir weisen alle neuen Rennfahrer darauf hin, dass wir den Rennfahrerlehrgang zwingend vorschreiben für Neueinsteiger, die keine Rennsporterfahrung nachweisen können.
Dieser Kurs ist von der AMF anerkannt und die Teilnehmer bekommen damit gleich die int. D-Lizenz ausgestellt!
Jeder Neuling der zum ersten Mal eine internationale Lizenz löst, muss auch einen „FIA-Online Test“ absolvieren. Dieser Test ist eigentlich sehr einfach und gut. Siehe dazu die AMF-Homepage. Die Histo Cup Rennfahrerlehrgänge finden am Freitag, 25. März 2022 am Salzburgring und am Donnerstag, 31. März  2022 am Pannoniaring, im Rahmen der Testtage statt.

Ausschreibung und Anmeldung auf der Homepage bei der Rubrik „Testtage“. bzw. bei den Terminen.

3.4. offene Testtage vor der Saison:

Aufgrund von Terminkollisionen wird der Testtag am Salzburgring verlegt auf Freitag, 25. März 2022. Die trifft auch auf den integrierten Rennfahrerlehrgang zu!

TT Salzburg / RFL Salzburg:                      Freitag, 25. März 2022, Beginn 09.00
TT Pannoring / RFL Pannoniaring:         Donnerstag, 31. März 2022, Beginn 09.00

3.5. Renntermine 2022:

08.-10. AprilRed Bull RingHC alle Serien
29.04.- 01. MaiSalzburgringHC alle Serien
13.- 15. MaiBrünn (CZ)HC alle Serien
17.- 19. JuniGrobnik Rijeka (HR)HC alle Serien
08.- 10. JuliPannoniaring (H)HC alle Serien
12.- 14. AugustSlovakiaring (SK)HC alle Serien
16.- 18. SeptemberSalzburgringHC alle Serien
7.- 09. OktoberMost (CZ)HC alle Serien

3.6. Testtage 2022:

Bei den „Eigenveranstaltungen“ bieten wir 2022 am Freitag wieder einen offenen Testtag zu sehr günstigen Konditionen an. Freie Einstellfahrten, Fahren, Testen, Renntaxifahrten am Vormittag und Nachmitta bzw. bei einigen Veranstaltungen nur Nachmittag. Verschiedene Buchungsmöglichkeiten.

4. Technische Neuerungen/Erklärungen

4.1. Sicherheitstanks und Fahrerausrüstung

Für „modernere“ Fahrzeuge (nicht Anhang K bzw. abgelaufene Homologationen = ehemalige Gruppe H Fahrzeuge)) werden ab 2022 zwingend Sicherheitstanks vorgeschrieben werden. Bitte dies rechtzeitig beachten.
Für Formelfahrzeuge (nicht Anhang K) sind gültige Sicherheitstanks ab 2022 notwendig.

Bei den Rennanzügen gelten bis 2028 noch die Anzüge mit der alten Norm „8856-2000 und natürlich die neue Norm „8856-2018“.

4.2. Wagenpässe

Die AMF und der Histo Cup schreiben für die Anhang K Fahrzeuge zumindest einen nat.-http bzw. AMF-H vor. Der int. FIA-HTP ist nicht notwendig, aber empfehlenswert! Die jeweiligen Homologationsblätter sind mitzuführen. Alle anderen Fahrzeuge (STW,  Young-Timer, Tourenwagen Open, Mini Cooper Cup und BMW Challenge genügt ein nat. ASN Wagenpass. Wagenpässe sind ab 2022 vorgeschrieben. Für Fahrzeuge, die keinen Wagenpass bekommen können, gibt es die Möglichkeit eines eigenen Wagendokumentes, das wir, in Abstimmung mit dem AMF Techniker, ausstellen.

5. Histo Cup Jahresheft

Leider ist der Verleger und Redakteur vom MS-Insider, Roland Firtinger, überraschend verstorben. Wir werden das Histo Cup Jahrbuch in seinem Sinne weiterführen und in Eigenregie auflegen. Das ist gerade zu unserem 25-jährigen Bestehen sehr wichtig. Das Magazin wird im Hochformat (A4) in eine Stärke von rund 160 bis 180 (!) Seiten aufgelegt. Dabei werden neben Geschichten rund um die Serien alle eingeschriebenen Fahrer mit Bild vom Fahrzeug und ein Portraitbild präsentiert. Aus diesem Grund sind die rechtzeitige Einschreibung und das Übermitteln von guten Bildern mit den dazu gehörenden Daten sehr wichtig (speziell neue Fahrer!). Redaktionsschluss für das Histo Cup Jahresheft ist der 28. Februar 2022! Unterlagen bitte senden an presse@histocup.com

Es ist geplant, das Jubiläumsbuch 2022 – „25 Jahre Histo Cup“ – rechtzeitig zur ersten Veranstaltung am Red Bull Ring im April 2022 zu präsentieren.
Es gibt auch einige Möglichkeiten in diesem Jahresmagazin „Werbung“ zu schalten. Dazu gibt es verschiedene Größen und Möglichkeiten. Bitte wendet Euch diesbezüglich an die Redaktion unter presse@histocup.com. Eine Aufgabe die der Histo Cup Mastermind Michael Steffny übernommen hat.

6. Reifenservice und „Mehr“

Die „RSC“ ist seit 2016 unser Servicepartner im Fahrerlager und wird dies auch 2022 mit viel Engagement und voller Energie durchführen. Von Donnerstag bis Sonntag werden im Fahrerlager die Dienstleistungen angeboten. Selbstverständlich können alle „Histo Cup“ Fahrer Hankook Reifen „günstiger“ bei der RSC beziehen, da Hankook ein Sponsorpartner des Histo Cups ist! Mit Pirelli und Michelin sind zwei weitere, wichtige Reifenpartner an Bord. Darüber hinaus werden auch andere Produkte z.B. von Toyo Tires und Avon angeboten. Weiters gibt es auch andere Produkte wie z.B. Ravenol, FreeM und  Teamwear Anbieter.
Zur Information: Seit Herbst 2020 bietet die RSC und dem Namen „Point S Reifen Steffny“ auch Straßenreifen für den Sommer und Winter am neuen Standort in 5321 Koppl, Gewerbepark Habach 9a, an.

7. Permanent-Transponder

Für alle Teilnehmer am Histo Cup (Histo Cup K, STW, Young Timer, BMW 325 Challenge, TCO, Mini Cooper Cup, Porsche Classic Cup und Formel Historic / Young) ist der Einbau von einem Permanenttransponder, der am Bordnetz angeschlossen ist, vorgeschrieben. MyLaps hat die Generation der Permanenttransponder gewechselt und es sind nur mehr die X2 Transponder erhältlich. Jeder neu eingeschriebene Fahrer muss für sein Rennfahrzeug einen Permanent-Transponder der Marke MyLaps bei uns bestellen.
Der Transponder kostet für 5-Jahre für EUR 360,00 plus MwSt. Nach Ablauf dieser Frist kann die Funktionalität der Transponder wieder verlängert werden. Dies ist möglich für eine Saison, zwei Saisonen oder wieder für 5 Saisonen. Dies geschieht dann online und das kann jeder Fahrer selbst machen. Achtung: 2022 wird für Leihtransponder pro Veranstaltung EUR 40,00 verrechnet, da diese angemietet werden müssen.
Die Eigentransponder – wie wir sie seit Jahren verwenden – werden weiterhin aktuell bleiben! Auf Anfrage können auch gebrauchte Transponder vermittelt werden.

8. Fahrerportraits und Informationen im Internet 2022

Bitte schaut Euch Euer eigenes Fahrerportrait auf der Homepage an und aktualisiert dies bitte. Das ist Eure Visitenkarte. Man glaubt gar nicht, wie viele Leute sich das anschauen!

 10. Histo Cup Kalender 2022

Der Kalender ist bei uns direkt zu beziehen und kostet EUR 15,00 ex. MwSt. je Stück. Ein paar wenige Exemplare sind noch vorrätig. Bestellungen bitte unter info@histocup.com

11. Vorinformation Saisonauftakt Red Bull Ring

Neue Schikane vor der Kurve 3

Nach den heiklen Zweirad Unfällen in der Vergangenheit, wurde die Kurve 2 (Linksknick vor der Remus Kurve) in eine neue Schikane umgebaut. Das ist für uns jedoch noch nicht relevant! Wir fahren die bisherige Streckenführung.

Anreise / Einlass Fahrerlager:

Aufgrund einer anderen Veranstaltung ist der Einlass in das Fahrerlager am Donnerstag, 07. April erst ab 19.00 Uhr möglich. Die Einfahrt ist dann bis 22.00 Uhr erlaubt. Für Teilnehmer, die früher kommen, wird vor dem Ring ein „Warteparkplatz“ eingerichtet von dem ihr dann „geordnet“ eingelassen werdet. Die Boxen können voraussichtlich auch ab 19.00 Uhr bezogen werden. Wenn Boxen früher frei sind, können die Teilnehmer dieser Boxen früher einfahren.

Eintrittskarten und Einfahrtskleber:
Erstmals gelten wieder unsere Histo Cup Jahreskarten und Histo Cup Fahrerlagerkleber, die bei den Fahrermeetings und bei den Testtagen an die eingeschriebenen Mitglieder ausgegeben werden.

Nennung und Nennschluss:
Die Nennung ist online möglich. Sie gilt nur mit rechtzeitger Einzahlung des Nenngeldes! Nennschluss ist der 25. März 2022

Fahrerlagereinteilung:

Das Beziehen des Fahrerlagers erfolgt bitte nur nach Anweisung durch unseren Fahrerlagermeister – Mike Hafner mit dem Verantwortlichen vom Red Bull Ring. Bitte deren Anweisungen zu folgen, vielen Dank! Alle Teilnehmer, die mit einem Truck kommen, bitte vorab bei uns melden.
Wir bitten, wie immer alle Teilnehmer um „Platzdisziplin“, da das Fahrerlager sehr beschränkte Möglichkeiten hat. Bitte die allfällig noch gültigen Covid Bestimmungen beachten!
Private PKW´s bitten wir auf dem Parkplatz vor dem Hauptgebäude abzustellen. Man kann direkt ins Hauptgebäude eintreten und durch die Unterführung direkt ins Fahrerlager gelangen.
Die Classica Trophy und Gastfahrer werden im oberen Fahrerlager stationiert. Bitte den Fahrerlagerplan und Boxenplan genau beachten und befolgen.

Boxen:

Die Boxen sind ausgebucht. Für Einzelplätze gibt es noch eine Warteliste. Die Boxenschlüssel werden bei der administrativen Abnahme ausgegeben und müssen dort bitte gleich bezahlt werden! Die Boxen kosten für das gesamte Wochenende EUR 950,00. Bitte überprüfen, ob die Reservierung vollständig ist (siehe Homepage „Boxenreservierung“) und gegebenenfalls Rückmeldung per Mail.

Anhängerparkplatz:

Die Anhänger müssen auf dem vorgesehenen Anhängerparkplatz auf der Westspange (ehemalige Rennstrecke) geparkt werden. Anfahrtshinweis: Hinaus auf die Bundesstraße, dann rechts und gleich wieder rechts. Bitte ganz oben anfangen die Anhänger zu parken. Dort können auch Zugfahrzeuge abgestellt werden die nicht gebraucht werden. Es dürfen keine Anhänger im Fahrerlager verbleiben, es sei denn sie werden als Nachtquartiere benutzt.

Rennbüro / Histo Point:

Das Rennbüro befindet sich unmittelbar neben dem Reifendienst RSC im Fahrerlager. Dort ist der  „Administrationsbus“ stationiert. Dort werden auch die Siegerehrungen stattfinden.

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 19.00 bis 21.00 Uhr; Freitag: 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr. Die AMF wird ein eigenes Büro für die Lizenzausgabe und die Tageslizenzen einrichten. Dieses Büro ist im Erdgeschoss direkt neben der Box 1

Tickets für die Freitag-Trainings: Die Tickets für die Trainingsstints am Freitag von 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 sind im Histo Point (neuer Abnahmebus) erhältlich.
Trainingszeiten lt Zeitplan: 13:00-18:00 Uhr

Technische Abnahme:

Freitag: 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr. Die Techniker gehen von Zelt zu Zelt bzw. in die Boxen. Bitte die Fahrzeuge und die notwendigen Utensilien bereithalten. Ohne technische Kontrolle darf kein Fahrzeug ab Samstag früh auf die Strecke! Bitte die korrekte Kleidungsvorschrift beachten!

RSC Reifenservice:

Wie bei jeder Veranstaltung sind die Jungs von der RSC ab Donnerstagabend vor Ort für Euch im Dienst. Bitte unbedingt die noch benötigten Reifen „vorbestellen“, damit diese dann auch am Red Bull Ring mit im Auflieger sind! Bestellungen bitte an: info@reifen-steffny.at oder Tel: +43 6221 21521 oder Mobil: +43 660 7337886.

Vorstart/Start:

Wie jedes Jahr – im Fahrerlager gegen die Fahrtrichtung – hinter dem Boxengebäude.  Jeder Teilnehmer ist für seinen Startplatz selbst mitverantwortlich. Bitte Aushang beachten und rechtzeitig zum Vorstart kommen. Bitte beachten, dass sich die Startzeiten nach vor und nach zurück verschieben können! Das Vorausfahrzeug führt das Feld vom Vorstart mit einer Aufwärmrunde zum Start. Es wird „fliegend“ gestartet. Kein Stopp auf der Zielgeraden!

Parc Fermé / technische Kontrollen:

Das Fahrerlager gilt als Parc Fermé. Technische Kontrollen werden von den Technikern „stichprobenartig“ vorgenommen. Für die BMW Challenge und MINI Cooper Cup wird ein eigener Parc Fermé vor den Boxen 31 und 32 eingerichtet.

Fahrerbesprechung Freitag, 08. April 2022

„Face to Face“ im Pressezentrum Boxengebäude im 1. Stock um 19.00 Uhr.

Fahrdisziplin:

Wir bitten, speziell die Fahrer mit den großen Fahrzeugen auf die kleineren „Rücksicht“ zu nehmen und die Gegner mit dem entsprechenden Respekt zu behandeln!

Testen am Freitag:

Laut eigenem Zeitplan „Testtag RBR“. Das freie Fahren beginnt um 13.00 Uhr. Da wir mit den Teilnehmerzahlen je Stint limitiert sind, gibt es nur einzelne Stints zu kaufen. Wer alle Stints für die jeweilige Gruppe haben möchte, erhält 10% Rabatt. Einzelstint am RBR EUR 90,00. Anmeldungen bitte bei der administrativen Abnahme im Histo Point.

Siegerehrungen:

Samstag: um 19.00 am Boxendach, Sonntag: jeweils 30 Minuten nach den Rennen im Fahrerlager beim Histo Point.

Livestream / powered by EBCONT:

Dank dem Sponsor EBCONT IT-Lösungen mit Handschlagqualität – gibt es beim Histo Cup Saisonstart auch den Histo Cup Livestream von Kart Data! Teams, Fans und Freunde zu Hause können die Rennen mittels Livestream, alle Qualifyings und alle Rennen live mitverfolgen. Wir freuen uns schon sehr auf das „Saisonopening am Red Bull Ring“, wieder mit der vertrauten „Voice“ am Mikrofon. als Sprecher auf dem Rennplatz und beim Livestream!

Liebe Freunde!

Wir freuen uns sehr, dass wir uns auf eine „normale“ Motorsportsaison 2022 einstellen können. Alles ist fast wieder gut! Bitte vergesst nicht rechtzeitig zu nennen. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen auf den Rennstrecken. Bis dahin verbleiben wir wie immer mit dem Gruß:

„auf die Historischen“

Familie Steffny