Saisonstart Red Bull Ring und Testtag am Salzburgring

Liebe Motorsportfreunde!

Trotz der derzeitigen Corona Situation können wir, nach Rücksprache mit den Rennstrecken Salzburgring, Red Bull Ring Management und der AMF, mit den entsprechenden Sicherheitsauflagen die Motorsportsaison 2021 beginnen. Leider müssen wir jedoch den Testtag am Pannoniaring absagen bzw. auf unbestimmte Zeit verschieben, da dies die Covid Situation in Ungarn derzeit nicht zulässt. Die Fahrer können selbstverständlich auf den Testtag am Salzburgring „umbuchen“.

Aufgrund der derzeitig gültigen Verordnungen können wir – unter Einhaltung der verordneten Hygienemaßnahmen – unser Training aufnehmen, um uns für die zukünftigen Veranstaltungen – ab April/Mai – vorbereiten zu können. In der Folge die wichtigsten Informationen für den Test- und Trainingstag am Salzburgring und auch für den AMF Lizenzlehrgang.

  1. Test- und Trainings am Salzburgring, Freitag, 2. April 2021

Anmeldung: Nur schriftlich über die Homepage. Die Bezahlung des Trainingsbeitrages darf nur mittels Überweisung erfolgen, keine Barzahlung möglich! Achtung: limitierte Anzahl von Trainingsplätzen!

Vorläufiges Trainingsprogramm:

08.00 – 10.00 UhrAnmeldung zum Training, neuer Annahmebus
09.00 – 09.30 UhrTraining Tourenwagen
09.30 – 10.00 UhrTraining Tourenwagen
10.00 – 10.30 UhrTraining Formel und Sportwagen bis 2000cc
10.30 – 11.00 UhrTraining Tourenwagen
11.00 – 11.30 UhrTraining Tourenwagen
11.30 – 12.00 UhrTraining Formel und Sportwagen bis 2000cc
Mittagspause mit Take Away Food nach Vorbestellung im Ringrestaurant.
14.00 – 14.30 UhrTraining Formel und Sportwagen bis 2000cc
14.30 – 15.00 UhrTraining Tourenwagen
15.00 – 15.30 UhrTraining Tourenwagen
15.30 – 16.00 UhrTraining Formel und Sportwagen bis 2000cc
16.00 – 16.30 UhrTraining Tourenwagen
16.30 – 17.00 UhrTraining Tourenwagen

Je nach Anzahl der Sportler im Tourenwagenbereich und nach Notwendigkeit werden wir die Gruppen unterteilen in TW bis 3000cc und über 3000cc. Die Gruppe der Lizenzlehrgangsteilnehmer wird vor Ort eingeteilt.

Verhaltensregeln: im Fahrerlager und auf der Rennstrecke (Covid 19 Regeln):

Maßnahmen, um die Verbreitung bzw. den Wiederausbruch von Covid 19 zu verhindern:

  • So wenig Personen wie möglich (!) im Fahrerlager, keine Zuschauer!!!
  • FFP2Mund-Nasenschutz im Fahrerlager und in den Boxen / Boxengasse
  • Mindestabstand von 2 Meter zu anderen Personen
  • Im Rennbüro und bei Dienstleistern FFP2 Maske
  • Unterlagen, wie Haftungsausschluss etc., bitte unterschrieben abgeben oder im Vorhinein schicken!
  • Barzahlungen der Trainingsbeiträge nicht möglich
  • Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge oder Einwegtaschentuch
  • auf Händeschütteln, Begrüßungsbussi etc. verzichten
  • Nur eine Person im Fahrzeug auf der Rennstrecke erlaubt, mit Ausnahme von Instruktoren

Anreise: Aufgrund der Covid 19 Bestimmungen ist die Anreise erst am Trainingstag möglich und die Sportstätte ist nach dem Training unverzüglich zu verlassen. Mit Wohmmobilen ist eine Übernachtung möglich.

Teilnehmer aus Bayern/Deutschland

“gewerbliche Fahrten” mit Papieren sind ohnehin erlaubt (berufliches Testen), auch die Rückkehr nach Deutschland. Private Fahrten, z.B zur Ausübung von Trainings auf der Rennstrecke, wären an sich mit einem aktuellen Covid 19 Test problemlos möglich. Eine Rückkehr innerhalb von 48 Stunden ohne Quarantäne ebenso!

Boxen: Werden nach Bedarf und Voranmeldung vergeben. Hier ist genau auf die Covid Vorgaben zu achten.

Fahrerlager            

Die Fahrer und die bis zu drei Begleitpersonen müssen sich über die Homepage www.histocup.com anmelden. Bei der Einfahrt in das Fahrerlager wird eine kurze Überprüfung vorgenommen und Fieber gemessen. (Der Veranstalter bzw. die Rennstrecke behält sich vor einen negativen Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, zu verlangen). Die Fahrer werden gebeten im Fahrerlager genügend Abstand zum Nachbarn einzuhalten.

Fahrer- bzw. Trainingsbsprechung

Per Videobotschaft auf Facebook auf der Histo Cup Seite bzw. in der Boxengasse mit je 2 Meter Abstand.

Reifenservice / und Dienstleistung

Das RSC Team ist vor Ort. Reifenbestellungen bitte unbedingt im Vorfeld erledigen, damit die Reifen dann vorrätig sind. info@reifen-steffny.at oder +43 660 7337 886.

AMF Techniker

Als Serviceleistung werden auch Techniker der AMF zur Verfügung stehen um “Wagenpässe” auszustellen bzw. Anträge zu stellen. Wer das ausgefüllte Antragsformular schon im Vorfeld an Philip Lueger schickt, kann dann vor Ort bereits die Abnahme gemacht werden. Mail bitte an: philip.lueger@oeamtc.at.

 

  1. AMF Rennfahrer Lizenzlehrgang

Die Lehrgangsteilnehmer treffen sich am Freitag um 08.30 Uhr vor der Box 1. Dort werden die Instruktionen ausgegeben.

 

  1. Saisonstart am Red Bull Ring

Nach mehrmaligen Rücksprachen mit dem Red Bull Ring und der AMF können wir unter den derzeit gültigen Umständen das Saisonopening am Red Bull Ring veranstalten.

Für diese Veranstaltung gelten, wie schon im Vorjahr besondere Covid-19 Bestimmungen!

Bekanntgabe der Fahrer und relevant, unverzichtbare Personen

Jeder Fahrer muss im Vorfeld sich und seine relevant, unverzichtbare Personen, die am Red Bull Ring im Fahrerlager sein werden, anmelden. Dazu ist eine Anmeldeplattform auf der Homepage www.histocup.com eingerichtet. Die Personenanzahl ist mit 4 (ein Fahrer und drei relevant, unverzichtbare Personen)

Anmeldungen per Mail können nicht angenommen werden. Bei Fragen bitte direkt an david.steffny@histocup.com wenden. Weiters muss jede Person einen negativen Covid Antigen Schnelltest vorweisen oder eine Impfbestätigung haben.

Nennungen:

Sind ausschließlich „online“ möglich. Nennschluss ist der 20. März 2021

Hotels und Verpflegung

Beruflich Reisende können „in jedem Fall“ die Grenze passieren und auch beherbergt werden ohne in Quarantäne zu müssen! Ein negativer Antigen Schnelltest ist jedoch erforderlich! Motorsportler besitzen eine Rennlizenz. Der Histo Cup ist eine internationale Rennserie mit der Nummer AMF SE 06/2021. Daher gelten die Teilnehmer als Spitzensportler!
Jeder Teilnehmer erhält vom Histo Cup – nach Eingang des Nenngeldes – eine offizielle „Nennbestätigung“ zu dieser „internationalen Veranstaltung“. Mit dieser Bestätigung sind für alle Teilnehmer der Grenzübertritt sowie die Beherbergung und Verpflegung am Ring möglich. Ein negativer Antigen Schnelltest ist jedoch erforderlich!

Folgende Hotels haben in jedem Fall geöffnet:

Landhotel Schönberghof & Gästehaus Enzinger

Höhenstraße 1, 8724 Spielberg, +43 3577 22630, willkommen@landhotel-schoenberghof.at

Hotel Steirerschlössl & Steirerschlössl Gästehaus

Hauptstraße 100, 8740 Zeltweg, +43 3577 22601, willkommen@steirerschloessl.at

Bei der Buchung sollt bitte bekannt gegeben werden, ob man aus beruflichen Gründen (z.B. Reifendienst, Zeitnahme, Rennleitung, Handel, Dienstleister, Rennteams, etc.) gereist bzw. als Teilnehmer der Veranstaltung Histo Cup ist. Die Nennbestätigung bitte bei Check-In vorweisen. Sollte es weiteren Bedarf an Buchungen geben und die Hotels schnell ausgebucht sind, dann würden noch weitere Hotels geöffnet werden, so die Auskunft des Red Bull Ringes!

Anmerkung: Auch andere Beheröbergungsbetriebe dürfen Geschäftsreisende und Spitzensportler beherbergen und verpflegen! Die Frage ist nur, ob sie den Betrieb öffnen.

Covid Tests im Fahrerlager

Der Red Bull Ring wird mit uns gemeinsam eine „Testmöglichkeit im Fahrerlager“ am Samstag bzw. Sonntag organisieren, damit es bei der Rückreise auf den Grenzen keine Probleme gibt!

Anreise / Einlass Fahrerlager:

Einlass ins Fahrerlager ist am Donnerstag, 08. April ab 15.00 Uhr möglich.

Der Einlass ist bis 22.00 Uhr möglich. Für Teilnehmer, die früher kommen, wird vor dem Ring ein „Warteparkplatz“ eingerichtet von dem ihr dann „geordnet“ eingelassen werdet. Die Boxen können voraussichtlich ab 17.00 Uhr bezogen werden.

Rennbüro / Histo Point:

Das Rennbüro befindet sich unmittelbar neben dem Reifendienst RSC im Fahrerlager. Dazu gibt es den neuen Ford Transit „Administrationsbus“. Dort finden auch die Siegerehrungen statt.

Fahrerlagereinteilung:

Das Beziehen des Fahrerlagers erfolgt bitte nur nach Anweisung durch unseren Fahrerlagermeister – Mike Hafner mit dem Verantwortlichen vom Red Bull Ring. Bitte deren Anweisungen zu folgen, vielen Dank! Alle Teilnehmer, die mit einem Truck kommen, bitte vorab bei uns melden.
Wir bitten, wie immer alle Teilnehmer um „Platzdisziplin“, da das Fahrerlager sehr beschränkte Möglichkeiten hat. Bitte die Covid Bestimmungen beachten! Private PKW´s bitten wir auf dem Parkplatz vor dem Hauptgebäude abzustellen. Man kann direkt ins Hauptgebäude eintreten und durch die Unterführung direkt ins Fahrerlager gelangen. Die Classica Trophy und Gastfahrer werden im oberen Fahrerlager stationiert. Die Ferrari Trophy bekommt den Parkplatz oberhalb des Tunnels. Bitte den Fahrerlagerplan und Boxenplan genau beachten und befolgen:

Boxen:

Die Boxen sind zur Gänze ausgebucht. Für Einzelplätze gibt es noch eine Warteliste. Die Boxen können am Donnerstag ab 17.00 Uhr bezogen werden (Freitag bis Sonntag). Die Boxenschlüssel werden bei der administrativen Abnahme ausgegeben und müssen dort bitte gleich bezahlt werden! Die Boxen kosten für das gesamte Wochenende EUR 900,00. Bitte überprüfen, ob die Reservierung vollständig ist (siehe Homepage „Boxenreservierung“) und gegebenenfalls Rückmeldung per Mail.

Anhängerparkplatz:

Die Anhänger müssen auf dem vorgesehenen Anhängerparkplatz auf der Westspange (ehemalige Rennstrecke) geparkt werden.
Anfahrtshinweis: Hinaus auf die Bundesstraße, dann rechts und gleich wieder rechts. Bitte ganz oben anfangen die Anhänger zu parken. Dort können auch Zugfahrzeuge abgestellt werden die nicht gebraucht werden. Es dürfen keine Anhänger im Fahrerlager verbleiben, es sei denn sie werden als Nachtquartiere benutzt.

Administrative Abnahme:

Histo Point – neben dem Reifendienst RSC

Öffnungszeiten:

Donnerstag: 18.00 bis 20.00 Uhr; Freitag: 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag: 07.30 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr. Die AMF wird ein eigenes Büro für die Lizenzausgabe und die Tageslizenzen einrichten. Dieses Büro ist im Erdgeschoss direkt neben der Box 1

Tickets für die Freitag-Trainings:

Die Tickets für die Trainingsstints am Donnerstag von 18.00 bis 20.00 und am Freitag von 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 sind im Histo Point (neuer Abnahmebus) erhältlich.

Technische Abnahme:

Freitag: 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr

Die Techniker gehen von Zelt zu Zelt bzw. in die Boxen. Bitte die Fahrzeuge und die notwendigen Utensilien bereithalten. Ohne technische Kontrolle darf kein Fahrzeug ab Samstag früh auf die Strecke! Bitte die korrekte Kleidungsvorschrift beachten!

RSC Reifenservice:

Wie bei jeder Veranstaltung sind die Jungs von der RSC ab Donnerstagabend vor Ort für Euch im Dienst. Bitte unbedingt die noch benötigten Reifen „vorbestellen“, damit diese dann auch am Red Bull Ring mit im Auflieger sind! Bestellungen bitte an: info@reifen-steffny.at oder Tel: +43 6221 21521 oder Mobil: +43 660 7337886

Vorstart/Start:

Wie jedes Jahr – im Fahrerlager gegen die Fahrtrichtung – hinter dem Boxengebäude.  Jeder Teilnehmer ist für seinen Startplatz selbst mitverantwortlich. Bitte Aushang beachten und rechtzeitig zum Vorstart kommen. Bitte beachten, dass sich die Startzeiten nach vor und nach zurück verschieben können! Das Vorausfahrzeug führt das Feld vom Vorstart mit einer Aufwärmrunde zum Start. Es wird „fliegend“ gestartet. Kein Stopp auf der Zielgeraden!

Parc Fermé / technische Kontrollen:

Das Fahrerlager gilt als Parc Fermé. Technische Kontrollen werden von den Technikern „stichprobenartig“ vorgenommen. Für die BMW Challenge wird ein eigener Parc Fermé vor den Boxen 31 und 32 eingerichtet.

Fahrerbesprechung Freitag, 09. April 2021

Online in Deutsch und Englisch und via Lautsprecher um 17.45 Uhr

Fahrdisziplin:

Wir bitten, speziell die Fahrer mit den großen Fahrzeugen auf die kleineren „Rücksicht“ zu nehmen und die Gegner mit dem entsprechenden Respekt zu behandeln!

Testen am Freitag:

Laut eigenem Zeitplan „Testtag „ Red Bull Ring. Das freie Fahren beginnt um 08.30 Uhr. Da wir mit den Teilnehmerzahlen je Stint limitiert sind, gibt es nur einzelne Stints zu kaufen. Wer alle Stints für die jeweilige Gruppe haben möchte, erhält 10% Rabatt. Einzelstint am RBR EUR 80,00. Anmeldungen bitte bei der administrativen Abnahme im Histo Point.

Siegerehrungen:

Samstag und Sonntag :jeweils 30 Minuten nach den Rennen im Fahrerlager beim Histo Point.

Livestream / powered by EBCONT:

Dank dem Sponsor EBCONT – IT-Lösungen mit Handschlagqualität – gibt es h beim Histo Cup Saisonstart auch den Histo Cup Livestream von Kart Data! Teams, Fans und Freunde zu Hause können die Rennen mittels Livestream, alle Qualifyings und alle Rennen live mitverfolgen.

Wir freuen uns schon sehr auf das „Saisonopening am Red Bull Ring“, wieder mit der vertrauten „Voice“ am Mikrofon. Georg Gruber feiert sein Comeback als Sprecher auf dem Rennplatz und beim Livestream! .

  1. Vorschau Brünn 14. bis 26. April 2021 und Sommer 2021

Mit der Durchführung des zweiten Rennens in Brünn schaut es nicht so gut aus.  Noch haben wir keine Absage bekommen, aber die Corona Situation in der Tschechischen Republik ist nicht besonders gut.

Wir haben dafür einen „Ersatzort und Termin“ am Slovakiaring von 30. April bis 2. Mai 2021 bekommen, aber dieser ist auch noch nicht sichergestellt. Diesbezüglich werden wir noch vor Ostern eine Entscheidung treffen (müssen).

Anmerkung: Sollten sich durch die Corona Pandemie die Bedingungen ändern und die eine oder andere Veranstaltung nicht durchgeführt werden können, dann wird das einbezahlte Nenngeld auf die nächste Veranstaltung fortgeschrieben.

Sicher ist aus derzeitiger Sicht die Durchführung des Mozartpreises am Salzburgring von 28. bis 30. Mai 2021! Danach sollte sich die Lage generell entspannen. Wir  sehen die Durchführung der anderen Rennen der Saison im Sommer und Herbst 2021 als gesichert an.

So, das war es wieder mit vielen Informationen. Wir haben uns sehr bemüht, dass die Motorsportsaison 2021 starten kann. Bitte gebt rechtzeitig die Nennung für den Red Bull Ring ab, damit wir das alles auch rechtzeitig administrieren können.

Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen auf der Rennstrecke und verbleiben wie immer mit dem Gruß

„auf die Historischen“

 

Familie Steffny