Aktuellste Information Finalsprint Salzburgring 23. und 24. Oktober 2020

Nach Rücksprache mit dem Salzburgring und der Bezirkshauptmannschaft Salzburg ist unser Rennen von 23. bis 24. Oktober 2020 genehmigt und es kann unter den geltenden Bedingungen auch durchgeführt werden! Es ist in allen Kategorien noch sher spannend,teilweise sind die Führenden nur durch wenige Punkte getrennt! Dürfen wir Euch bitten, schnellstmöglich die Nennung abzugeben, da wir am 29. Oktober die Teilnehmerliste abgeben müssen.

NENNSCHLUSS ist der 18. Oktober 2020! Die Wettervorhersagen sind recht gut, vor allem wird es wesentlich wärmer und sonnig!

Auf der Homepage finden die Fahrer und Begleitpersonen – bei dem Icon „Fahrerinformation“ – das neue Covid Formular, das ausgefüllt zum Eintritt in das Fahrerlager mitgebracht werden muss. Dort kann dieses Formular gegen ein Einrittsband eingetauscht werden. Durch die angespannte Covid Situation sind Zuschauer leider auch bei dieser Veranstaltung im Fahrerlager nicht zugelassen. Im Außenbereich kann jedoch auf den Wiesen wieder sehr gut die Strecke eingesehen werden. Für unsere Fans haben wir wieder einen „Livestream“ am Samstag von 08.30 bis 17.30 Uhr eingerichtet. Siehe dazu auch immer die News auf  www.histocup.com.

Livestream: https://livestream.com/kart-data/histocup-2020-04

Neben dem einzelnen Fahrer sind drei Begleitpersonen je Fahrer zugelassen. Diese müssen namentlich spätestens eine Woche vor der Veranstaltung je Fahrer schriftlich bekannt gegeben werden! Bitte Nachname, Vorname und Telefonnummer aller Personen (Fahrer plus Begleitpersonen) and david.steffny@histocup.com senden! Vor dem Betreten des Ringgeländes muss das Covid Formular ausgefüllt und unterschrieben abgegeben werden und dafür bekommt „jede Person“ ein Eintrittsband für dieses Rennen. Fast in jeder Serie ist die Entscheidung um die goldenen Früchte noch offen, daher ist für die „finale Spannung“ gesorgt.

Die wichtigsten Informationen für Teams und Fahrer: Bitte die Covid Bestimmungen lesen und akzeptieren!

NENNSCHLUSS 18. OKTOBER 2020

Anreise

Die Anreise kann am Donnerstag, 22. Oktober ab 14.00 Uhr erfolgen! Die Überfahrt für Fahrzeuge über 3m Gesamthöhe ist am Donnerstag bis 21.00 Uhr möglich. Am Freitag ist die Überfahrt von 07.00 bis 07.45 Uhr und von 12.00 bis 12.45 geöffnet.

Empfang / Akkreditierung und administrative Abnahme

“VOR” dem Tunnel links bei der Überfahrt ist die Covid Akkreditierung in einem Container! Bitte auf Abstandsregeln und Hygienevorschriften achten. Dort bekommt jeder Fahrer und die Begleitpersonen die Bänder ausgehändigt und es wird Fieber gemessen. Nur mit dem Tragen der entsprechenden Bänder am Arm ist ein Betreten des Geländes möglich. Achtung: Die Histo Cup Jahreskarten haben – Covid 19 bedingt – keine Gültigkeit!

Fahrerlager

Den Anweisungen des Fahrerlagerchefs ist unbedingt Folge zu leisten. Die beiden Notausfahrten sind freizuhalten. Bitte Sicherheitsabstand von 2 Meter einhalten.

Boxen

Die Boxen sind bereits gut gebucht. Es sind aber noch einige verfügbar. Die Schlüssel werden bei der Akkreditierung bzw. Im Rennbüro ausgegeben.  In den Boxen ist genau auf die Covid 19 Vorgaben zu achten – Maskenpflicht (MNS) in geschlossenen Räumen bzw. bei Abstand von unter 2 Metern. Auch in der Boxengasse müssen alle Personen Masken tragen! Bitte unbedingt einhalten, wir sind durch den Livestream „beobachtet“!

Rennbüro / Ticketverkauf

Die administrative Abnahme erfolgt im Fahrerlager im Abnahmecontainer neben der Tankstelle im Parc Fermé. Dort ist auch der Ticketverkauf für die Testfahrten am Freitagvormittag.

Administrative und technische Abnahme

Öffnungszeiten Administration im Rennbüro neben der Tankstelle. Donnerstag, 22. Oktober: 17.00 bis 19.00 Uhr. Freitag, 23. Oktober: 08.00 bis 13.00 Uhr. Samstag, 24. Oktober: 07.00 bis 09.00 Uhr

Die technische Abnahme wird diesmal von René Martinek und dem Team: Herbert Walch, Alexander Frank und Sabine Panzl im Fahrerlager – sie gehen von Zelt zu Zelt – durchgeführt.

Sicherheit

Sicherheitspersonal wird sich rund um die Uhr am Ring befinden, deren Anweisungen ist zu folgen.

Allgemeine Richtlinien / Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Wie bereits geschrieben herrschen die derzeit gültigen Hygienevorschriften. Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge oder Einwegtaschentuch gelten genauso, wie auf Händeschütteln, Begrüßungsbussi etc. zu verzichten. Das Tragen eines MNS ist verpflichtend in geschlossenen Räumen. Zusätzlich dazu ist das Tragen eines MNS im Boxenbereich und im Gespräch mit den Dienstleistern wie Race Control, RSC, Rennbüro, Trade&Service etc. bei unter 2 Metern Abstand verpflichtend.
Wir haben noch wenige Histo Cup Mund-Nasen-Schutz Masken. Diese können beim Rennbüro für EUR 5,00 bezogen werden.

Testen auf der Strecke

Es ist nicht gestattet einen Beifahrer im Rennfahrzeug mitzunehmen! Bei der Classica Trophy ist das im Teambewerb gestattet aber mit Sturmhaube bzw. Maske! Coaching ist am Freitagvormittag gestattet.

Fahrer- bzw. Trainingsbesprechung

Schriftlich und über Lautsprecher im Fahrerlager am Freitag, 23. Oktober um 12.30 Uhr.

Reifenservice / und Dienstleistung

Das RSC Team ist vor Ort im Fahrerlager zu finden. Reifenbestellungen bitte unbedingt im Vorfeld erledigen, damit die Reifen dann vorrätig sind. info@reifen-steffny.at oder +43 660 7337 886. Jansen Competition und Trade & Service werden ebenfalls vor Ort sein. Bestellungen bitte unbedingt im Vorfeld erledigen!

Rennformate

Am Salzburgring aus Sicherheitsgründen wie im Juli in historische Tourenwagen und GT´s (Histo K, STW sowie PCC) in Fahrzeuge bis 3.000cc und über 3.000cc. Die TCM ist am Salzburgring nicht mehr dabei! Wir behalten uns vor, bei weniger Fahrzeugen die Rennen zusammen zu legen.

Qualifying und Trainings

Wir machen alle Teilnehmer darauf aufmerksam, dass bei einem allfälligen Abbruch mit der roten Flagge die Zeit aus Zeitgründen nicht angehalten wird.

Ravenol 1-Stunden Endurance Rennen

Startberechtigt sind alle Histo Cup Serien (TW und GT). Es sind nur Lizenzfahrer zugelassen! Das Nenngeld beträgt, wie immer, EUR 200,00 pro Team. Für Gastteams EUR 300,00. Die Ausschreibung zum 1-Stunden Rennen ist auf der Homepage beim Termin Salzburgring ersichtlich und die ausgefüllte Nennung ist spätestens am Freitag um 10.00 Uhr im Rennbüro abzugeben.

Lautstärke

Wir machen noch einmal darauf aufmerksam, dass am Salzburgring 98 plus 2 db (Phon) erlaubt sind. Zu laute Fahrzeuge müssen aus dem Training bzw. aus dem Rennen genommen werden. Ein Nenngeld oder Trainingsgeld kann dann nicht erstattet werden.

Zeitplan

Freitag: Freies Fahren von 08.00 bis 12.00 Uhr mit Tickets. Die Stints sind eingeteilt in Tourenwagen und Formel / Sportwagen. Nachmittag: alle Qualifyings.
Samstag: Vormittag alle Rennen 1 und Nachmittag alle Rennen 2. Bitte den Plan auf der Homepage beachten. Es können sich immer Änderungen ergeben.

Startaufstellung und Boxengasse

Die Startaufstellung erfolgt für alle Rennserien in der Zufahrtsstraße vor dem Zeitnehmertower. Dort wird das Feld vom Führungsfahrzeug abgeholt und durch die Boxengasse auf die Einführungsrunde geführt. Es wird nicht mehr auf der Start- / Zielgeraden angehalten! Das Rennen wird sofort „rollend“ gestartet! Den Helfern ist unbedingt Folge zu leisten. Speed Limit in der Boxengasse: 60 km/h. Bitte achtet darauf, dass keine großen Ansammlungen stattfinden. Bei einem geringeren Abstand als 2m ist auch im Freien Maskenpflicht.

Siegerehrungen

Die Siegerehrungen finden alle ca. 30 Minuten nach den jeweiligen Rennen vor dem Rennbüro statt. Bitte bringt eure Masken mit, vielen Dank.

Jahressiegerehrung 2020

Bedingt durch die momentane Covid Situation können wir in diesem Jahr keine Jahressiegerehrung durchführen. Wir werden beim Finalsprint am Salzburgring die erste Wertung gleich durchführen und die jeweiligen „goldenen Früchte“ der Serien direkt übergeben.

Die Kategorien- und Klassenpreise werden wir postalisch, mit dem Jahreskalender 2021, den Preisträgern zukommen lassen.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise zum Finalsprint 2020 nach Salzburg. Die Wettervorhersage schaut derzeit ganz gut aus!
Bleibt bitte diszipliniert und vor allem gesund! Wir freuen uns wirklich sehr herzlich auf ein Wiedersehen beim Histo Cup Finale 2020!

Auf die „Historischen“  Familie Steffny und Team